© Copyright by Jugendgemeinschaft Wilstedt e.V.
   
  Jugendgemeinschaft Wilstedt e.V.
  Open Air 2009
 
"

Open Air 2009

Samstag
25. Juli

!!! War echt Klasse mit Euch !!!


1. Band

She Wants Chaos

www.myspace.com/shewantschaos



2. Band

a chinese restaurant

www.youtube.com/watch?v=7XKawxKcj6s



  3.Band

scenery

www.scenery.de



4. Band

Herzleid

www.herzleid-musik.de


 Artikel aus der
Zevener Zeitung

„Feuer frei“: Herzleid rockt mit Flammen

Wilstedt (dd). Die Besucher wollten Feuer sehen – und das bekamen sie auch. Auf dem Wilstedter Open Air gab es neben brachialer Rockmusik von vier Bands eine bengalische Feuershow. Das Publikum feierte zunächst die Musiker und anschließend mit dem DJ gewohnt bis in die Morgenstunden und den Sonnenaufgang.

Die Wetterprognosen ließen zunächst nichts Gutes erhoffen, so dass einige Besucher weniger zum Festival fanden als erwartet. Auf knapp 1200 Rockfans schätzen die Organisatoren der Jugendgemeinschaft das Publikum über den gesamten Abend. Die wenigen ersten Besucher, die sich bereits zum Start um 20 Uhr einfanden, staunten nicht schlecht. Hatten sie auf Grund des vielen Regens am Tag eine knietiefe Schlammwiese à la „Wacken-Festival“ erwartet, kamen sie doch auf eine trockene sonnengeflutete Wiese. „Das Wetter spielt mit, die Wiese ist trocken“, freute sich zum Auftakt auch Hennig Kromat von der Jugendgemeinschaft, der am meisten dem Auftritt von Herzleid entgegenfieberte.

Die Open Air-Headliner hatten im Vorfeld verkündet, ihre Pyroshow zuhause zu lassen, entsprachen aber dann doch den Wünschen ihrer Fans. „Ganz ohne Feuer können wir gar nicht“, so Gitarrist Daniel im Vorfeld des Auftritts.

Mit drei großen Feuerfontänen, brennenden Mikrofonständern und einem sprühenden Funkenbogen ließen sie nicht nur während ihres Songs „Feuer frei“, die Flammen lodern. Die Bremer Musiker, die musikalisch gänzlich ihren Vorbildern Rammstein Tribut zollen, brachten das Publikum nicht nur mit ihrer Show, sondern letztlich auch durch die Musik zum Kochen. Nicht allen Besuchern gefielen sämtliche Band-Attitüden, aber die Herzleid-Fans grölten rund 30 Titel wie „Hier kommt die Sonne“ oder „Wollt ihr das Bett in Flammen sehen“ fast bis zum Morgengrauen um halb Vier mit.

Nach 2007 trat die Band, die ansonsten viele Fans in Ost- und Süddeutschland hat, zum zweiten Mal auf dem Wilstedter Open-Air-Festival auf und bezeichnete den Auftritt gern als Gastspiel in ihrer Heimat.

Den Start in den Abend machten die sympathischen Jungmusiker von She Wants Chaos. Sie freuten sich zum ersten Mal in Wilstedt auftreten zu können, hatten aber im Sonnenschein wegen der frühen Stunde noch sehr wenig Publikum. Das hielt sie nicht davon ab sich mächtig ins Zeug zu legen.

Von vielen Stimmen aus der Organisatorencrew war nach ihrem Debüt unisono zu hören, dass sich diese Band gerne mal wieder auf einer der kommenden Feten blicken lassen solle. Die musikalisch versierte Gruppe, die momentan im Studio eine CD einspielt, freute sich besonders, ihren neuen Song „Give it away“ dem Publikum vorzustellen.

Als zweite Band traten die drei Gnarrenburger Jungs von A Chinese Restaurant auf. Sie legten mit einem harten Gitarre-Bass-Schlagzeug-Sound brachial los und überzeugten mit großer Lautstärke die letzten wetterkritischen Geister im Ort, doch noch zum Festival zu strömen.

„Wie viele Besucher kommen noch, 1000?“, fragte Sänger und Gitarrist Manu ein wenig mürrisch – und er sollte wohl Recht haben. Musikalisch trafen harte Screamparts auf melodischeren Gesang.

Mit Scenery stand zur besten Zeit eine erfahrene Band auf den Brettern der Bühne, die „seit 13 oder 14 Jahren dabei“ ist, erklärte Sänger Heiko. Dank einiger Open-Air-Auftritte und weiterer Gastspiele hat Scenery sich den Titel „Hausband der Jugendgemeinschaft“ und eine Fangemeinde in Wilstedt erspielt. Mit ihren Interpretationen von Rockklassikern und neuen Hits wie Green Days „Know Your Enemy“ und Metallicas „Die Die Die My Darling“ zogen sie die Besucher von den Getränkeständen vor die Bühne.

Die jüngsten und ältesten Besucher feierten die Musiker aus Rhade, Bremen, Delmenhorst und Bookholzberg frenetisch und freuten sich, gute alte Musik frisch interpretiert zu bekommen. Am Rande gab es kleine unschöne Zwischenfälle, die aber von den Sicherheitskräften geregelt werden konnten.

  Bilder

Aufbau










Open Air







































................


Wir Bedanken uns für die tolle

Unterstützung

von..

Benstein Lebensmittel
Bäckerei-Café

Löhbergs tr. 3
27412 Wilstedt
Tel. 04283/5020

Gärtnerei Entelmann
Blumen und Pflanzen

Vorwerker Str. 20a
27412 Wilstedt
Tel. 04283/6164

Keramik Werkstatt
Dörte Schnackenberg

Am Brink 2
27412 Wilstedt
Tel./Telefax. 04283/6145
Tel.04283/6164

Milchkontor Wilstedt
Ralf Meyer & Meike Schulte-Meyer
Am Löhberg 2
27412 Wilstedt
Tel. 04283/609038
Fax. 04283/609037
www.milchkontor.de

Praxis Heins Krankengymnastik
Massage-Fußpflege-Lym phdrain.

Hauptstraße 26
27412 Wilstedt
Tel. 04283/68095

Praxis Kallenheim Krankengymnastik
Krankengymnastik und Physiotherapie

Kleine Str. 4f
27412 Wilstedt
Tel. 04283/609977


Sparkasse Rotenburg-Bremervörde
Am Brink 1
27412 Wilstedt
Telefax. 04283/960250
www.spkrb.de

VGH - Versicherung
Mario Peper

Am Brink 2
27412 Wilstedt
Tel. 04283/982121
peper_mario_vertretung@vgh .de
www.vgh.de/mario.peper

Wilstedter Apotheke
Am Brink 1
27412 Wilstedt
Tel. 04283/5390

Zweirad – Bahrenburg KG
Dipshorner Str. 1
27412 Wilstedt
Tel. 04283/982105
Telefax. 04283/982106
zweirad-bahrenburg@t-onlin e.de
www.zweirad-bahrenburg.de

 
  Besucherzähler: Gesamt 58762 Besucher  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
© Copyright by Jugendgemeinschaft Wilstedt e.V.